Die bequemste Logitech-Maus zum Sparpreis

Die Logitech Lift ist ergonomisch, ultrakomfortabel, kompakt und kostet nur 65 Franken. Sie ist einfach und gerade deshalb ideal für den Alltag, wie unser ausführlicher Test zeigt.

TextLorenz Keller


Pros

  • Leicht und kompakt
  • Ergo-Design entlastet Hand und Arm
  • Preiswert
  • Einfach und intuitiv bedienbar
  • Trotz Bluetooth lange Batterielaufzeit

Cons

  • Konventionelle Batterie
  • Wenig Optionen für Spezial-Befehle
  • Nicht ganz so hochwertig

Wer stundenlang jeden Tag am Computer sitzt, der weiss das aus schmerzvoller Erfahrung: Normale Mäuse können die Arme und Hände schnell ermüden. Trotzdem investieren weder Firmen noch Private gerne in die eigentlich so simple Infrastruktur. Etwa in die bequemste Logitech-Maus zum Sparpreis.

Warum du eine Ergo-Maus brauchst

Klar braucht eine ergonomisch geformte Maus wie die Logitech Lift etwas Umgewöhnung. Denn man hält die Hand anders und muss dementsprechend auch alles ganz anders bedienen.

Dieser Aufwand lohnt sich, weil man mit einer Ergo-Maus nicht dauernd den Arm leicht verdreht. Man kann ganz einfach den Test machen und den Arm ganz natürlich hängen lassen oder auf den Tisch legen. Natürlicherweise zeigt die Handkante nach unten oder nach hinten. Legt man die Hand auf den Tisch, muss man dabei den Arm immer leicht verdrehen.

Das macht man auch, wenn man eine normale Maus bedient – und das ermüdet. Je nach Empfindlichkeit und Intensität kann die Hand oder der Arm nach ein paar Stunden sogar schmerzen.

Mit einer Ergo-Maus kann man die Hand sozusagen aufrecht halten. Sie liegt auf der Handkante, und das Bediengerät flutscht sozusagen ganz natürlich in die leicht geöffnete Hand.

Die Lift-Maus ist günstig und einfach

Die neue Logitech hat das Prinzip der ergonomischen Handhabung nicht erfunden – der Schweizer Hersteller hat selber schon solche Modelle im Angebot. Doch Ergo-Mäuse kosten oft über 100 Franken und sind eher gross und klobig.

Die Lift dagegen ist ziemlich klein und handlich. Und damit ist sie auch speziell für kleine und mittlere Hände geeignet. Aber auch normal grosse Männerhände kommen gut damit klar, denn speziell «klein» ist sie nicht, dafür handlich.

Die Lift gibts in drei Farben und sie kostet offiziell bei Logitech 89.90 Franken. Allerdings findet man sie im Handel auch schon 20 Franken günstiger. Für Linkshänder gibts eine spezielle, spiegelverkehrte Version.

Im Prinzip muss man nicht viel wissen: Man verbindet die Maus via Bluetooth oder dem mitgelieferten Dongle mit dem PC oder Mac. Das klappt innert 30 Sekunden – und schon kann man loslegen.

Die Lift kommt mit einer konventionellen AA-Batterie. Ein Akku wäre natürlich eleganter gewesen, aber die Batterie soll bis zu 24 Monate halten. Da muss man sie ja nicht dauernd austauschen. Wer will, kann sie ja dann mit einer aufladbaren Akkubatterie ersetzen.

Wer noch nie eine Ergo-Maus in der Hand hatte, wird ein oder zwei Tage Training brauchen, bis er so schnell navigiert und klickt wie mit einer normalen Maus. Zwar liegen alle Tasten auf denselben Fingern – aber halt nicht flach, sondern sozusagen «aufgestellt».

Für den Alltag bequem – und ausreichend

Sehr elegant ist das magnetisch verschlossene Batteriefach gelöst, das sich im Test nie aus Versehen geöffnet hat. Dort findet auch der Dongle Platz, wenn man ihn nicht braucht. So geht er nicht so schnell verloren.

Wie gesagt, in der Basis kann man einfach loslegen mit Arbeiten. Aber natürlich hat die Lift auch ein paar Extras eingebaut. So lassen sich die insgesamt sechs Tasten selber mit Funktionen belegen.

Und man kann drei verschiedene Endgeräte – vom iPad über Laptop und PC bis zum Mac – mit der Maus verbinden und dann per Knopfdruck zwischen ihnen hin und her wechseln.

Dank der speziellen Technik von Logitech mit dem Namen Flow kann man sogar Dateien zwischen den Geräten hin- und herschieben. Allerdings muss man dann natürlich überall die Logitech-Anwendungen installiert haben.

Die bequemste Logitech-Maus zum Sparpreis

Die Logitech Lift hat viele Vorteile und wenig Nachteile. Sie mag nicht ganz so hochwertig sein wie die MX-Serie des Schweizer Herstellers. Aber für den Alltag reicht das völlig aus. Dafür liegt die Lift gut in der Hand, ist einfach zu bedienen und nicht allzu teuer.

Eine ideale Maus fürs Homeoffice oder fürs echte Büro, die auch bei längerer Zeit am Computer die Handgelenke schont. So kann man ohne Ermüdung arbeiten.

Die kurze Eingewöhnungszeit lohnt sich auf jeden Fall. Und es zahlt sich auch längerfristig aus, wenn man so kleinen Dingen wie Tastatur und Maus Beachtung schenkt. Wenn alles ideal auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt ist, wird man nach einem langen Arbeitstag entspannter und weniger gestresst sein.