So einfach kann man sich selber die Zähne aufhellen

So holt man sich die Zahnpraxis nach Hause: Mit dem Whitening Kit der Schweizer Marke Gobright kann man sich selber die Zähne aufhellen. Ob das wirklich so einfach ist, hat unsere Testerin ausprobiert.

TextLorenz Keller

Weisse Zähne gehören zu jedem Hollywood-Lächeln. Und auch wer nicht so weit gehen will, muss sagen: Helle Zähne sehen einfach gepflegter aus als gelbliche oder verfärbte. So einfach kann man sich selber die Zähne aufhellen.

Denn auch wer sich Mühe gibt, regelmässig Zähne putzt und zur Dentalhygienikerin geht – je nachdem lassen sich Verfärbungen trotz aller Pflege nicht vermeiden. Gerade wer Kaffee, Tee oder säurehaltige Getränke konsumiert oder raucht, der wird das schon leidvoll erfahren haben. Unsere Testerin hat nun das Whitening Kit der Schweizer Marke Gobright ausprobiert.

Gobright Whitening Kit mit 40 % Rabatt

Exklusiv für unsere Leserinnen und Leser gibts das Whitening Kit der Schweizer Marke Gobright mit 40 Prozent Rabatt. Statt 129 Franken kostet das Set so noch 77.40 Franken. Einfach über unseren Affiliate-Link zum Online-Shop von Gobright surfen und den Code «DKW40B» nutzen. Daskannwas erhält eine Partnerprovision.

40 % Rabatt mit Code «DKW40B»

Gute Vorbereitung ist die halbe Weisse

Um sich die Zähne aufhellen zu können, braucht es eine passgenaue Schiene. Die kann man ganz einfach selber herstellen. «Es lohnt sich aber, das genau zu machen, dann ist das Resultat nachher auch besser», sagt Testerin Michelle.

Man muss dazu die ungeformten Gummischienen im heissen Wasser erwärmen und dann sozusagen einen Zahnabdruck machen. «Danach sollte man die überstehenden Ränder abschneiden», sagt Michelle, sodass die angepasste Schiene nur die Zahnvorderseite bedeckt und nicht auch noch das Zahnfleisch. Zwar ist es nicht gefährlich, wenn das Bleaching-Gel aufs Zahnfleisch kommt, es kann aber Irritationen oder Rötungen geben.

Wie genau das Ganze funktioniert, zeigt und erklärt Michelle auch hier in unserem Video. Alles wird auch genau in der Bedienungsanleitung auf Deutsch, Französisch und Italienisch beschrieben.


20 Minuten Bleaching-Zeit für einen Podcast

Die Vorarbeit dauert sicher 20 Minuten. Das mag etwas abschreckend sein. «Aber man muss es ja nur einmal machen, und es ist gut investierte Zeit», findet unserer Testerin.

Die angepassten Schienen kann man dann in der mitgelieferten Box aufbewahren und immer wieder benutzen. Man kann bei der Schweizer Marke auch jederzeit Nachfüllpackungen mit Aufhellungsgel kaufen. Das Starterkit braucht man also nur einmal.

Nun gehts los mit der kleinen Behandlung zu Hause. Das Gel wird in Spritzen geliefert, was zuerst komisch ist. Allerdings ist das superpraktisch, um es auf Schienen aufzutragen. Einfach das Gel auftragen und dann die Schienen oben und unten auf die Zähne stecken.

20 bis maximal 40 Minuten dauert eine Session. «Am Anfang startet man am besten mit 20 Minuten und schaut, wie die Zähne reagieren», empfiehlt Michelle. Danach jeweils gut die Zähne putzen und den Mund ausspülen. Maximal fünf Mal pro Woche sollte man die Zähne aufhellen.

«Ich habe das jeweils im Liegen gemacht, das ist einfacher wegen des Speichels», sagt Michelle. Ideal also, um dabei Musik oder einen Podcast zu hören. Geschmacklich ist das Gel übrigens nicht «gruusig», es schmeckt nach Pfefferminze.

Das Resultat verstärken kann man, indem man während der 20 Minuten gleichzeitig das blaue LED-Licht nutzt. Das macht die Zähne noch etwas heller.

Mit der Zeit immer heller

Laut der Testerin ist es wichtig zu wissen: «Man darf nicht nach einem Durchgang schon blendend weisse Zähne erwarten.» Aber nach ein paar Sessions sieht man das Resultat. Dafür ist das Ganze auch total schmerzfrei, man merkt fast nichts. «Beim viel stärkeren Bleaching beim Zahnarzt spürt man ja mindestens ein starkes Ziehen, das ist hier anders», sagt Michelle.

Ideal ist das Set des Schweizer Brands Gobright also für all jene, die nicht unbedingt ein krasses, weisses Hollywood-Lächeln wollen, aber einfach schönere und hellere Zähne. Und das einfach und unkompliziert zu Hause.

Oder was auch funktioniert: Man startet mit einem Bleaching in einer Praxis und kann danach die hellen Zähne dank der laufenden Nachbehandlung zu Hause länger geniessen.

So einfach kann man sich selber die Zähne aufhellen

Im Starterset für 129 Franken sind vier Spritzen mit Gel inklusive. Das reicht für 12 bis 16 Zahnaufhellungen. Vier weitere Spritzen kosten 49 Franken.

Übrigens: Für Einsteiger ist sicher auch wichtig, dass das Whitening Kit von Gobright schweizerischen Normen und Standards entspricht. Es ist also ungefährlich, solange man sich an die maximalen Bleaching-Zeiten und die Bedienungsanleitung hält.

Und falls Sie dann schöne weisse Zähne haben, aber alle auf den leuchtend roten Pickel schauen: Dann gibts das Blackhead Extractor Kit, mit dem man Mitesser «herausoperieren» kann.

Extractor Kit mit 20 Prozent Rabatt

Exklusiv für unsere Leserinnen und Leser gibts das Blackhead Extractor Kit des Schweizer Beauty-Labels Lovis mit 20 Prozent Rabatt. Statt 29 Franken kostet das Set so noch 23.20 Franken. Einfach über unseren Affiliate-Link zum Online-Shop von Lovis surfen und den Code «DKW20B» nutzen. Daskannwas erhält eine Partnerprovision.

20 % Rabatt mit Code «DKW20B»