News

3G-Aus – das müssen Sie beim Handykauf wissen

Ende 2025 will die Swisscom den Mobilstandard 3G abschalten, was auch ältere 4G-Geräte trifft. Eine Million Handys müssen ersetzt werden. Wir sagen in diesem Artikel, was Sie wissen müssen.

Xiaomi bringt Flaggschiffe zum Sparpreis

Gleich zwei neue Flaggschiffe hat Xiaomi vorgestellt. Das 12er ab 800 Franken und das 12 Pro ab 1100 Franken. Flaggschiffe mit vielen Features – immer etwas günstiger als bei der Konkurrenz.

Am Dienstag kommt wohl neues Einsteiger-iPhone

Apple hat für den Dienstag, 8. März, um 19 Uhr Schweizer Zeit eine virtuelle Keynote angekündigt. Wir sagen, was für neue Gadgets die Experten erwarten. Und das sind mehr, als man zuerst dachte.

Oppo-Vivo-Konzern überholt Apple und Samsung

2021 wurden vier Prozent mehr Smartphones verkauft als 2020. Aber nicht alle Hersteller haben gleich viel vorwärtsgemacht. Und ein neuer Konzern ist Nummer 1.

Bald klappt Face ID beim iPhone auch mit Maske

Mit iOS 15.4 funktioniert die Gesichtserkennung auch mit Maske – und das ohne Apple Watch wie bisher. Wie das funktioniert und was sonst noch Neues kommt.

Ärger für Samsung – alles zum S22 geleakt

Am 9. Februar wird das Galaxy S22 vorgestellt – das hat Samsung selber bekannt gegeben. Gleichzeitig haben Leaker Fotos und alle technischen Infos veröffentlicht. Wir sagen, worauf wir uns freuen dürfen.

Huawei gibt Vollgas mit edlem Klapp-Handy

Gleich zwei Top-Geräte bringt Huawei in die Schweiz. Das P50 Pro als Flaggschiff – und das ausgesprochen edle Klapphandy P50 Pocket. Was die Neuheiten bieten – und wo es Fragezeichen gibt.

Huawei Nova 9 im Wert von 500 Franken zu gewinnen

Das Huawei Nova 9 erinnert mit toller Kamera und starkem Akku an die guten Zeiten der Marke. Bei uns kann man das Smartphone für 500 Franken auf Social Media gewinnen.

Garmin gibt bei Smartwatches Vollgas

Garmin ist stark bei Sportuhren. Und die wurden mit immer mehr smarten Funktionen versehen. Die neue Epix-Serie ist nun genauso Smartwatch wie Sporttracker.

Ab 1. Oktober gibts nur noch QR-Rechnungen

Jetzt gilt es ernst: Ab 1. Oktober verarbeiten alle Schweizer Banken und die Post nur noch QR-Rechnungen. Wir sagen, wie die funktionieren, was sich ändert und wie man selber welche erstellt.